Freilauffotos 2
- Spazierengehen Halde Hoppenbruch - 

-
Ein tolles Gelände zum Spazierengehen bietet auch die "Halde Hoppenbruch" in Gelsenkirchen.
Theoretisch hätte man von ihr aus Ausblick auf die Windhundrennbahn Gelsenkirchen-Resse,
wenn die Rennbahn nicht von dem hohen Baumbestand verdeckt werden würde. Die ehemalige
Halde wurde zu einem Naherholungsgebiet aufgeforstet. Ihre herrlichen Wege auf mehreren
Höhenstufen rund um die Halde herum laden zu einem gemütlichen anderthalbstündigen
Spaziergang (zwei Runden auf verschiedenen Höhenstufen) ein - oder beliebig länger.

--
Auch Gene findet den Ausblick toll und erkundet das Gelände. Dabei läuft sie stets voraus,
aber nicht ohne zurück zu blicken, ob Frauchen auch hinterher kommt...

-
Gene beim Kommen: mal ganz die elegante Grazie einer vornehmen orientalischen Prinzessin ...
mal der substanzvolle, jugendlich schwungsvolle, kecke Rabauke, der sich furchtlos durchs Gelände schlägt...

-
...mal im stürrmischen Galopp an mir vorbei ...

--
...und mal von ganz fern auf mich zu. Schließlich will sie ihr Frauchen ja nicht verlieren!

--
Es geht aber auch umgekehrt: Aufholjagd von hinten nach vorne. Nachdem sie von Frauchen überholt
worden ist, muß sie nun eiligst wieder die Spitze übernehmen.
Ist die Führungsposition gesichert und
das Laufbedürfnis für heute befriedigt, schlägt sie gerne einen lockeren Trott ein...

--
..oder spurtet aus Langeweile noch mal so richtig los! Kurvenlage im Jagdgalopp gefällig? Auch kein Problem.
Herbei - vorbei - und ADE allerseits!!

--
Mindestens einmal pro Spaziergang packt Gene das Rennbedürfnis - leider auch mitten durchs Gebüsch!!
Der reich behaarte "Showafghane" lässt grüßen...

Und weil Dokumente von der Lebenslust der frei rennenden Gene so schön sind, noch eine kleine Serie
von Weihnachten 2000 im Schnee:

Gene-Gene-Gene

Übrigens: auch an der (Flexi-)Leine kann man toben, wie Shira hier mit der freilaufenden Gene demonstriert:





Home